Umfrage

Liebe Seesportler,

bitte beteiligt euch an der folgenden Umfrage, da wir uns ja mit dem Medium Wasser beschaäftigen. Danke.

https://www.soscisurvey.de/freizeitamwasser/

Vereinsseminar 13.05.2017

Presseinfo der Landesverbände Seesport & Motorbootsport Brandenburg e.V.

 

Thematisches Seminar für Vereinsvorstände in Potsdam

Das diesjährige Frühjahrs-Seminar für Vereinsvorstände fand am Samstag, den 13. Mai 2017 beim Potsdamer Seesportclub e.V. statt.

Dazu hatten die Präsidien der Landesverbände Seesport & Motorbootsport Brandenburg e.V. nach Potsdam an den Tiefen See eingeladen. Die Koordination von Schulungen der Mitglieder aus den Landesverbänden ist eine mit der wichtigsten Aufgabe bei der Erfüllung der satzungsgemäßen Zwecke.

So konnten ca. 35 interessierte Sportfreunde und Sportfreudinnen aus den Brandenburger Vereinsvorständen begrüßt werden.

Philipp Schneckmann Versicherungsmakler von der Defendo Assekuranz GmbH eröffnete das Seminar und referierte über die verschiedenen Inhalte der Sportversicherung im Wassersport der Landessportbünde Berlin und Brandenburg sowie über die Pflichten und Risiken eines Vereinsvorstandes. Die Möglichkeit im Verlaufe des Vortrags bereits Fragen stellen zu können, wurde gern durch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen angenommen.

Nach einer kurzen Erholungspause sprach Timo Kohlmann über die Grundlagen der ordnungsgemäßen Finanzbuchhaltung im Verein, über die Bedeutung der Gemeinnützigkeit und deren Voraussetzungen, seinen steuerlichen Tätigkeitsbereichen, den Formen einer Spende sowie über die Erstellung einer Einnahmen-Überschussrechnung. Auch hier nahm die Beantwortung der vielfältigen Fragen großen Raum bei den Darlegungen ein.

Nach dem Resümee des Präsidenten des Landesverbands Motorbootsport Brandenburg e.V. und Lehrgangsleiters  Detlef von Jagow erhielten alle eine Teilnahmebescheinigung. Die Zertifikate dieser anerkannten Bildungsveranstaltung der Europäischen Sportakademie des Landes Brandenburg berechtigen zur Verlängerung der DOSB-Lizenzen bzw. zum Aufbau von Lerneinheiten.

Mit dem Ausblick auf das im Herbst stattfindende Umweltseminar und dem Dank an einen aufmerksamen Gastgeber endete die inhaltsreiche und sehr interessante Lehrveranstaltung an einem frühlingshaften Maiwochenende.

Petra Kraft

Referent Timo KohlmannVereinsseminar 13 05 2017

Rangsdorfer Kutterpokal

Aufregende Tage rund um den 16. Rangsdorfer Kutterpokal und den 2. Rangsdorfer Kuttermehrkampf

Ein Wochenende, bei welchem Petrus ein gutes Händchen bewies und die Regenwolken weit weg hielt. Dafür gab es umso mehr Wind und Sonnenschein für eine spannende Regatta.
Der Samstag stand ganz im Zeichen der Segler. Bei der ersten Kutterregatta des Jahres 2017 wurde von den Seglern in fünf Wettfahrten einiges abverlangt. Mit Windspitzen von 6 Bft war immer Action auf dem Rangsdorfer See. Auf dem olympischen Segelkurs hatten die Routiniers die Nase vorn. Im gesamten Regattafeld von 19 gestarteten Booten, was übrigens einen neuen Teilnehmerrekord darstellt, war der Spaß am Segeln zu spüren. Die beiden Boote des Rangsdorfer Seesportclubs schlugen sich achtbar mit einer gewonnenen Wettfahrt und den Plätzen 4 (Medusa) und 5 (No.7) in der Endabrechnung.
Am Sonntag fanden die Landdisziplinen zum 2. Rangsdorfer Kuttermehrkampf statt. Mit dem Knoten und dem Wurfleinewerfen sind es traditionelle maritime Fähigkeiten, welche in dem Wettstreit um den Wanderpokal gefordert waren. Fünf Mannschaften mit jeweils sechs Startern maßen sich in Kraft und Geschicklichkeit. Mit den Bestwerten von 35,60 Metern im Wurfleinewerfen und 31,6 Sekunden im Knoten wurden tolle Ergebnisse erzielt. Für den Rangsdorfer Seesportclub trat die Besatzung der No.7 beim Kuttermehrkampf an. Die Jungen und Mädchen im Alten von 9 bis 14 Jahren erreichten bei ihrer ersten Teilnahme an einem Wettkampf einen herausragenden 2. Platz in der Pokalwertung.
Dieses in Brandenburg noch junge Format des Wettstreits der Kuttersegler, sich mit guten Leistungen im Segeln, Knoten und Wurfleinewerfen zu messen, bietet neue Anreize, maritime Fertigkeiten zu pflegen, zu trainieren und diese auch an die kommenden Seglergenerationen weiterzugeben.
Nicht vergessen werden soll an dieser Stelle, dass auch großer Einsatz seitens der Mitglieder des Rangsdorfer Seesportclubs notwendig war, um dieses Event sicherzustellen. Darum hier der Dank aller Teilnehmer an die Macher, die im Vorder- und Hintergrund dafür sorgten, dass diese Veranstaltung auch ein organisatorischer Erfolg wurde.
Im kommenden Jahr findet zeitgleich mit dem Rangsdorfer Kutterpokal und dem Kuttermehrkampf die Brandenburgische Landesmeisterschaft im Kuttersegeln statt und vielleicht wird die Teilnehmerzahl der diesjährigen Regatta nochmals übertroffen.DSC05165_c

Auswertung 2. Rangsdorfer Kumeka_2017Ergebnisse 16. Rakupo 2017Knoten 2. Rangsdorfer Kumeka_2017Wurfleine 2. Rangsdorfer

 

P1030147_c